Am 20.Oktober 2018 fand unser diesjähriges Abfliegen mit dem traditionellen Ziellandewettbewerb statt, zu dem wir auch unsere Nachbarn aus Benediktbeuern eingeladen hatten. Mit vier Flugzeugen, unserer Ka6, der ASK13, der ASK21 und der DG1000 aus Benediktbeuern, beteiligten sich insgesamt 33 Teilnehmer am Wettbewerb, davon zehn aus Benediktbeuern. Nach einem gemeinsamen Weißwurstfrühstück wurden von Mittag bis kurz vor sechs Uhr die Teilnehmer an der Winde geschleppt, um vor den gestrengen Augen (und Ohren) der Jury ihre Fähigkeiten bei Start, Flug, Landung, korrektem Funkverkehr und präziser Ziellandung zu präsentieren. Durch eine Bonusregelung bekamen dabei Flugschüler, Scheinpiloten und Fluglehrer gleichermaßen Chancen auf einen der ersten Plätze. Wer keine gültige Windenberechtigung hatte, konnte seinen Start im Doppelsitzer mit einem der anwesenden Fluglehrer machen – oder notfalls auch mit einer Dimona.

 

Die Unbestechlichen bei der Arbeit

 

Sägemehlstreifen zur Bestimmung des Aufsetzpunkts – diese Landung ist etwas zu hoch …

 

Die Ka6 knapp über dem ersten Strich – die Landung passt …

 

Und bei einer Landung vor der Linie gibt es null Punkte – dieser ASK21-Pilot hat zu hoch gepokert

Am Ende des langen Flugtags hatte die Familie Whitmire zu Cocktails und einem reichhaltigen Buffet mit Burgern und Salaten eingeladen. Herzlichen Dank dafür von allen Teilnehmern am Ziellandewettbewerb und dem von Robert geleiteten Entschalungs-Team, das auf den Wettbewerb verzichtete, um bei dem trockenen Wetter unsere Baustelle weiter zu bringen.

Vielen Dank und herzliche Glückwünsche auch an Sepp Hargesheimer, der anlässlich seiner Heirat mit Gerlinde das Frühstück und das Fassbier stiftete.

Nachdem sich alle ausgiebig gestärkt hatten, stand dann auch die Wertung fest. Dirk und Lukas konnten die drei bestplatzierten Piloten beglückwünschen. Der Sieger des Tages ist unser Flugschüler Tobias Schnitzer, der am Ende mit seiner erreichten Punktzahl knapp die Nase vorn hatte. Herzlichen Glückwunsch, Tobias – alles richtig gemacht!

 

Der Burger-Grill wird vorbereitet

 

Dirk und Lukas geben die Platzierungen bekannt: 1.Platz Tobias Schnitzer – 2.Platz Alexander Begemann3. Platz Dirk Schäfer

 

Und so sehen Gewinner  aus – Gratulation an den Bestplatzierten Tobias Schnitzer

 

Für Organisation, Vorbereitung und Durchführung des Abfliegens bedanken wir uns herzlich bei allen Beteiligten, vor allem der Familie Whitmire und Sepp Hargesheimer, Peter Rabl, der gemeinsam mit Winden-Azubis den Windenbetrieb organisiert hat , den teilnehmenden Fluglehrern Astrid, Barbara, Arne, Fabian, Jochen und Simon, allen Mitgliedern, die als Jury, Seilrückholer, Starthelfer, und beim Weißwurstfrühstück oder beim Abendessen unterstützt haben, sowie bei unserem Baustellenteam. 

Vielen Dank an alle für einen gelungenen Saisonausklang!

 

Ausklang des Abends in guter Stimmung

Menü