Landung in Ohlstadt nach 1056km und knapp 10 Stunden Flug!

Am Montag, dem 3.Juni 2019, gelang Lisa Scheller ein Langstreckenflug von 1056km Distanz und damit auch der erste 1000km-Streckensegelflug überhaupt vom Fluggelände Ohlstadt aus. Nach dem Start flog Lisa auf LS8-18m nach Osten zu ihrer ersten Wende, der Lachalpe, ca. 20km westlich der Rax in den Wiener Hausbergen, und dann südlich vom Hauptkamm zurück nach Westen zur zweiten Wende bei Andeer in Graubünden. Von dort gelang ihr trotz sich von Westen ausbreitender Gewitterwolken die Rückkehr nach Ohlstadt in einer Gesamtflugzeit von 9 Stunden und 57 Minuten, was einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 106km/h entspricht.

Wir gratulieren Lisa herzlich zu dieser herausragenden Leistung und freuen uns über die neue Bestmarke für unseren Flugplatz! Natürlich waren auch andere SFW-Piloten an diesem Rekordtag unterwegs: so erreichten Herbert Schultz 922km auf ASG29/18m, Tom Wetzel 788km auf LS1f und Hans Sperl 742km auf DG303. Die folgende Grafik (Dank an Urda Nagel!) zeigt alle SFW-Flüge dieses Tages, wobei Lisas Rekordflug in Dunkelblau dargestellt ist. Beeindruckend ist das großflächig starke Alpenwetter an diesem Tag mit Flugmöglichkeiten zwischen Rax im Osten und Furka im Westen!

Flugstrecken ab Ohlstadt am 3. Juni 2019 (Lisas Rekordflug in Blau)

Ein detaillierterer Flugbericht über den ersten 1000er ab Ohlstadt folgt!

Menü